Wachstum voraus: Gute Aussichten für die deutsche Wirtschaft

24.10.2017

Gute Aussichten für die deutsche Wirtschaft. Motiv: Großer Containerhafen.

Die deutsche Wirtschaft kann optimistisch in die Zukunft blicken. Das Bruttoinlandsprodukt wird 2018 um fast 2 Prozent steigen. Das prognostiziert die jüngst veröffentlichte Herbstprojektion 2017 der Bundesregierung.

Solide Eckdaten für die Wirtschaft

„Der deutschen Wirtschaft geht es gut“, sagte Bundeswirtschaftsministerin Zypries bei der Vorstellung in Berlin. Sie befinde sich in einem stetigen und breit angelegten Wachstum. Die Eckdaten hören sich sehr solide an:

  • Gute Auslastung der Kapazitäten
  • Weiter steigende Beschäftigung
  • Stabile Verbraucherpreise

Binnennachfrage + Aufschwung Eurozone + Positive Weltwirtschaft

Die Gründe für das prognostizierte Wachstum liegen einerseits in der stabilen Binnennachfrage sowie anderseits im Aufschwung der Eurozone. Auch die Weltwirtschaft entwickelt sich nach wie vor positiv, was die deutsche Exportwirtschaft weiter ankurbelt.

Rekordniveau bei Erwerbstätigen

Davon profitiert auch der Arbeitsmarkt. Die Zahl der Erwerbstätigen in Deutschland werde laut aktueller Herbstprojektion 2018 voraussichtlich auf das Rekordniveau von 44,8 Millionen steigen. Das wären 1,1 Prozent mehr Beschäftigte als 2017. Entsprechend werde die Zahl der Erwerbslosen weiter auf knapp unter 2,5 Millionen sinken.

Die Herbstprojektion

Dreimal jährlich gibt die Bundesregierung eine Prognose zur gesamtwirtschaftlichen Entwicklung in Deutschland ab. An diesen Prognosen orientieren sich sowohl der Bund, als auch Länder, Gemeinden und Sozialversicherungen bei ihrer Haushaltsplanung.

Unsere Quellen und mehr Informationen

www.bundesregierung.de
www.bmwi.de
www.personaldienstleister.de